Karriere bei der WMD Group

Wir sind auf Wachstumskurs und freuen uns auf neue KollegInnen

Ich bin
und suche eine Position in
JOB SUCHEN
Interview mit Philipp Kahlert, Junior Consultant in Ahrensburg
Karriere bei der WMD
Philipp Kahlert

Philipp Kahlert ist Junior Consultant xSuite SAP und arbeitet am Standort Ahrensburg bei Hamburg


Wie bist Du zur WMD gekommen?

Über eine Jobmesse habe ich die WMD schon während meines Studiums kennengelernt und direkt einen sehr positiven Eindruck von der Firma und den Kollegen bekommen. Nachdem ich mein Studium abgeschlossen hatte, haben sich unsere Wege zufällig wieder gekreuzt und kurz darauf habe ich auch schon als Trainee im SAP Consulting bei der WMD durchgestartet.
Das war vor einem knappen Jahr. In dieser Zeit habe ich unglaublich viel gelernt, interessante Erfahrungen in den unterschiedlichsten Kundenprojekten gesammelt und super viel Spaß mit den Kollegen gehabt. Trotz stressiger Phasen, die der Consultant Job natürlich auch mit sich bringt, überwiegt bei mir ganz klar der Spaß bei der Arbeit!

Wie sah das Traineeprogramm aus und wer stand Dir zur Seite?

Jedem Trainee wird bei der WMD ein fester Mentor zugeordnet, der während der Einarbeitung und natürlich auch in der Zeit danach jederzeit greifbar ist.
Das geht auf dem kurzen Dienstweg – einfach anrufen oder vorbeigehen und es wird einem geholfen! Aber eigentlich stehen einem bei der WMD alle Kollegen zur Seite, wenn man Fragen hat oder einfach mal eine zweite Meinung braucht.

Die ersten 3 Monate meines Traineeships waren von Schulungen geprägt, ein bisschen wie vorher in der Universität. Ich habe in kurzer Zeit sehr, sehr viel Neues gelernt und das Erlernte auch direkt praktisch anwenden können. Es ist bei der WMD nicht so, dass man direkt ins eiskalte Wasser geworfen wird, sondern man steigt erstmal mit kleineren Projekten ein und fährt gemeinsam mit dem Mentor oder anderen Kollegen zum Kunden.

Als das gut lief, habe ich eigene Kundenprojekte zugeordnet bekommen, für die ich nun zuständig bin.

Wie sieht Deine Aufgabe bei der WMD heute aus?

Jetzt sieht mein Tagesablauf aus wie bei allen anderen Consultants auch:

Ich fange morgens an, habe meine Termine, meine Kunden, meine Aufträge, an denen ich selbstständig arbeite. Ich fahre allein zu Kunden, bin aber auch oftmals mit dem Vertrieb unterwegs und übernehme dabei Pre-Sales Aufgaben für unsere Folders-Lösung. Auch die technische Umsetzung unserer Lösung liegt in meinem Aufgabenbereich. Dazu nutze ich die Programmiersprache ABAP, im Bereich Folders arbeite ich außerdem mit JavaScript. Ebenfalls das Customizing, also die Anpassung des Programms an die Wünsche des Kunden, gehört zu meinen täglichen Aufgaben. Nach nur einem Jahr arbeite ich als vollwertiger Consultant bei der WMD, das macht mich stolz und motiviert mich jeden Tag.

Natürlich lerne ich immer noch, aber das ist auch gut so.
Wo es keine Herausforderung gibt, herrscht schnell Langeweile. Und langweilig wird es bei der WMD nie!

Beschreibe bitte kurz Dein Team und die Zusammenarbeit mit Deinen Kollegen

Es gibt immer einen Projektleiter, der der erste Ansprechpartner für den Kunden ist und das Projekt koordiniert und Termine festlegt, während wir vor Ort sind.

Ansonsten arbeite ich noch mit Kollegen zusammen, die im Grunde den vorgelagerten Prozess (Capture) betreuen. Jeder ist für seinen Bereich zuständig, aber da, wo die Prozesse zusammenlaufen, stimmen wir uns natürlich eng miteinander ab.

Wir Trainees haben eine Art „Stammtisch“ ins Leben gerufen, um uns auch nach der Arbeit mal zu treffen und auszutauschen. Neue Trainees werden sofort integriert und mitgeschleppt! In den Sommermonaten werden wir uns bestimmt noch regelmäßiger treffen, als in der kalten Jahreszeit. Darauf freue ich mich schon!

Was schätzt Du besonders an der WMD?

Neben dem wirklichen coolen Team und der angenehmen Arbeitsatmosphäre schätze ich besonders, dass mein Einstieg als Berufsanfänger so „sanft“ war.

Man hört ja häufig, dass jungen Arbeitnehmern schnell zu viel abverlangt wird und sie regelrecht „verheizt“ werden. Das ist bei der WMD nicht so. Natürlich gibt es auch Projekte, die mehr Zeit und Nerven einfordern, aber man wird langsam daran geführt und lernt, sich seine Zeit richtig einzuteilen.

Dein Leitsatz/Motto
Ich versuche jeden Tag, mein Bestes zu geben, mich selbst dabei aber nie aus den Augen zu verlieren.

 
Nichts Passendes gefunden? Senden Sie uns Ihre Initiativbewerbung